uwe andresen

In Heidelberg schloss ich 1985 meine Logopädie-Ausbildung ab, seit 1994 führe ich zusammen mit Frau Dauer unsere Praxengemeinschaft.

 Folgende spezifische Kenntnisse und Tätigkeiten bereichern mein Therapieangebot...

...hinsichtlich der Therapie mit Kindern

  • Elternberatung  in Anlehnung an das "Heidelberger Elterntraining"
  • Pädagogisch-therapeutisches Erzähltheater als Mediations- und Interventionsmöglichkeit im Zusammenhang mit Konfliktsituationen aufgrund von Sprachproblemen (anwendbar in Kindergarten und Grundschule)

     ...hinsichtlich der Schlucktherapie

  • Spezialisierung im Bereich der Schlucktherapie (N. Niers; FOTT nach K. Coombes, Kölner Dysphagiezentrum), Austausch mit der logopädischen Abteilung der Sonnenberg-Kliniken, SB

     ...hinsichtlich der Stimmtherapie

  • Ausbildung zum Voice-Coach (Düsseldorfer Akademie, H. Panknin und U. Schürmann)
  • funktional orientierte Gesangsausbildung (b. G. Bär, SB) und speech-level-Singing (b. V.  Nicklas, IGB)
  • Stimm-, Sprech- und Präsenztraining (u.a. Mitarbeiter des SR, Fa. Fresenius)
  • Durchführung des Stimmseminars "Stimmt so!" an der VHS Neunkirchen und in unserer Praxis (siehe "News")

      Darüberhinaus zähle ich zum erweiterten Profil meine...

  • ...Tätigkeit als Sprachförderlehrkraft für Daz (Deutsch als Zweitsprache) im Familienhilfezentrum Bexbach, Galileo-Gesamtschule Bexbach;  aktuell an einer Grundschule in Neunkirchen...

      ...ebenso wie meine...

  • ...Vorlese- und Erzähltheatertätigkeit an Grundschulen, in Buchhandlungen, zu besonderen Anlässen...
  • ... und  Gesangs- und Schauspielaktivität in Chorensembles, A-cappella-Gruppen, Musiktheaterprojekten, Amateurtheatergrupppen

 

nataly dauerIch arbeite seit 1991 als Logopädin, seit 1994 führe ich zusammen mit Herrn Andresen unsere Praxengemeinschaft.

Die Praxis im Umgang mit Kindern trainiere ich seit Jahren mit meiner eigenen Familie.

Die theoretischen Grundlagen für die ganzheitliche Arbeit mit Kindern und Erwachsenen in meiner logopädischen Praxis aktualisiere ich durch regelmäßige Fortbildungen und Fachtagungen.

Meine berufliche Biografie erlaubte mir, spezifische Kenntnisse in folgenden Bereichen zu erwerben:

  • Mehrmonatige Arbeit in einer amerikanischen Familie in den USA (San Francisco), um die Familie auf der Basis der Montessori-Pädagogik  zu unterstützen.
  • Parallel dazu Hospitationen in einem "montessori children care" (Montessori Kindergarten) in San Francisco
  • Ich erwarb besondere Kenntnisse im Rahmen meiner Examensarbeit, meiner mehrmonatigen Auslandsaufenthalte und meiner langjährigen Zusammenarbeit mit Hans Sonderegger aus der Schweiz zum Thema: "Taktil-kinästhetische Wahrnehmungsstörungen bei sprachentwicklungsgestörten Kindern" angelehnt an die Therapiemethode nach F. AFFOLTER.
  • Umfassende Beschäftigung mit diesem Themenkomplex: 
    • Intensivhospitationen am Zentrum für Wahrnehmungsstörungen in St. Gallen, Schweiz.
    • Assistenz bei verschiedenen Seminarreihen zu der gespürten Interaktionstherapie nach dem St. Galler Modell/Affolter mit Hans Sonderegger in Saarbrücken.
    • Leitung von mehrwöchigen Grund- und Aufbauseminaren zum Thema "Andersartige Wahrnehmung im Bereich des Spürens" und damit verbundene Sprachauffälligkeiten in Frankfurt a.M.
    • Mehrmonatige Intensivbehandlung eines schwerst autistischen Jungen und seiner Mutter als Privattherapeutin in Dublin, Irland.
  • Zum erweiterten Spektrum meiner Tätigkeit zählt die Arbeit nach Maria Montessori: Zusatzqualifikation: Montessori-Diplom
  • ADHS: Coachings bei Cordula Neuhaus in Esslingen
  • Erziehungsberatung: Fortbildungen bei Cornelia Neuhaus am Schoenakerinstitut "Mit Kindern in Frieden leben"

 

"Wir können ein Kind entmutigen, wenn wir nichts oder zu viel von ihm erwarten!"
(Rudolf Dreikurs)

 

lisa erschens

Ich absolvierte mein logopädisches Staatsexamen 2015 in Saarbrücken und arbeite seitdem in der Praxengemeinschaft Dauer und Andresen.

Therapieschwerpunkte:
 
-  Kindliche Sprech-, Sprach- und Schluckstörungen
-  Neurologisch bedingte Sprech- und Sprachstörungen
-  Schluckstörungen
-  Stimmstörungen unterschiedlicher Genese
-  Störungen der Bewegungsplanung
-  Orofaciale Dysfunktionen
-  Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung
-  Taktil-Kinästhetische Störungen

Im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit befasse ich mich mit computerunterstützter Therapie als ergänzende und bereichernde Maßnahme in der logopädischen Behandlung.

Darüberhinaus betreue ich die Website (incl. des facebook-links) unserer Praxis.